user_mobilelogo

Authentisch – sich selbst sein

Du selbst zu sein in einer Welt,
die Dich ständig anders haben will,
ist die grösste Errungenschaft.
(Ralph Waldo Emerson)

Schon früh lernen wir, was wir tun und wie wir sein müssen, um angenommen und geliebt zu werden.

Durch das Zusammenleben mit unseren ersten Bezugspersonen den Eltern und der Abhängigkeit von den uns umgebenden Menschen, wachsen wir alle unter bestimmten „Konditionierungen“ heran.

Wir schlüpfen in Rollen, um etwas zu bekommen, was uns nicht bedingungslos gegeben wurde: Anerkennung und Liebe.

Jede Rolle, die wir später auf der Bühne des Lebens spielen, bringt daher eine Verkleidung mit sich. Spielen wir diese Rolle, mit dem dazu passenden Kostüm immer wieder unbewusst und legen diese nicht mehr ab, vergessen wir, wer wir wirklich sind.

Wir verlieren den Zugang zu unserer ursprünglichen, einzigartigen Essenz - wir sind nicht mehr authentisch.

So geht es beim „sich selbst sein“ nicht darum sich zu optimieren, sondern sich „ungeschminkt“ zu zeigen.

Sichtbar werden dann auch Ihre Verletzungen und Narben.

Spätestens dann haben die meisten das Gefühl, so wie ich bin, bin ich nicht richtig. Etwas stimmt nicht mit mir. Ich sollte besser, schöner, intelligenter leistungsfähiger … sein – etwas fehlt.

Aber Sie sind nicht auf der Welt, um anderen zu gefallen, sondern zu aller erst sich selbst zu sein: authentisch oder gar charismatisch und in Frieden mit Ihrer Geschichte.

Die grösste Angst ist nicht die, dass wir ungenügend sind. Sondern dass wir weitaus wertvoller, schöner und weiser …, als wir annehmen.

Es ist die Angst vor unserem Sein und dafür nichts tun zu müssen, ausser uns anzunehmen, wie wir sind: mit unseren Licht- und Schattenseiten.

In dem Sie sich erlauben „unperfekt“ zu sein, erlauben Sie sich Mensch zu sein.

Ich ermutige Sie darin, Ihr wahres Selbst erstrahlen zu lassen und sich mit Ihrer Essenz zu verbinden.

Denn es braucht ein mutiges Herz sich ungeschminkt auf der Bühne des Lebens zu zeigen, das eigene Licht nicht unter den Scheffel zu stellen und sich im Schatten der anderen zu verstecken.

teaser themen selbstverwirklichung