user_mobilelogo

Übergang und Veränderung

Wir müssen bereit sein, das Leben aufzugeben,
das wir geplant haben,

um das Leben zu leben, das uns erwartet.
(Joseph Campell)

Bei Kindern treten im Alter von 3 Jahren häufig Wachstumsschmerzen auf.

Als Erwachsene sind wir, was unsere Anatomie betrifft, zwar vollständig entwickelt und ausgereift, aber das sagt noch nichts über unsere „wahre Grösse“ aus.

Es wird immer wieder Herausforderungen geben, die Sie auffordern neue Wege zu gehen und über sich selbst hinauszuwachsen. Häufig kündigt sich in solchen Momenten eine Veränderung an.

Das muss nichts Grosses, durch äussere Umstände Verursachtes, wie zum Beispiel eine Trennung, ein Jobverlust oder gar eine schwere Krankheit sein.

Ein Veränderungsprozess kann auch im Bewusstsein stattfinden. Indem sicher geglaubte Überzeugungen und Vorstellungen ins Wanken kommen und Fragen wie „Lebe ich wirklich mein Leben“? „Wer bin ich?“ in den Vordergrund rücken.

Häufig sind dann Schlafstörungen, Unruhezustände und körperliches Unwohlsein die Antwort auf die zermürbenden Fragen.

Wenn die Wehen eingesetzt haben am Gewohnten festzuhalten macht trotz aller Unsicherheiten und Ängsten keinen Sinn. Die Schmerzen, die sich zeigen, sind seelische Geburtswehen.

Bei Veränderungen und Lebensübergängen stehe ich Ihnen wie eine Hebamme zur Seite, unterstütze Sie darin sich für neue Weg zu öffnen und Altes loszulassen, sodass Ihrem Start in ein neues Leben nichts mehr im Wege steht.

 

teaser themen uebergang veraenderung